Kontaktieren Sie uns: + 45 6966 3060
PolarTech - Mukkerten 21 - DK - 6715 Esbjerg N

Manuelles system

Mit der Steuereinheit können alle Einstellungen für Druck, Verbrauch von CO2 und Pellets, Betriebszeit usw. vorgenommen werden. Die Sicherheitseinstellungen werden über separate Tasten und Tastensperren vorgenommen. Für das flüssige CO2, die Druckluft und die Stromversorgung sind Anschlüsse vorhanden. Die Versorgung mit flüssigem CO2 für die manuellen CO2-Schneestrahlgeräte erfolgt meist über CO2-Flaschen jeweils mit einem Steigrohr. Die Versorgung mit Druckluft erfolgt entweder über das hauseigene Netz oder einen externen Kompressor. Die Standardstromversorgung beträgt 100 V, 110 V und 230 V. Der Versorgungsschlauch für die Druckluft wird mit einer Sicherheitskupplung an der Steuereinheit und am Versorgungsanschluss befestigt. Die Länge des Schlauchs ist variabel, da einzelne Schläuche miteinander verbunden werden können. Bei Bedarf können Schlauchlängen von mehreren hundert Metern erreicht werden. Die Länge des Schlauchs für das flüssige CO2 ist ebenfalls variabel und kann je nach Bedarf entweder durch feste Rohre oder flexible Schläuche erhöht werden.

Die Strahlschlaucheinheit verbindet die Steuereinheit mit der Strahlpistole. Sie besteht aus einem Hochdruck-CO2-Leitung, einen Druckluftschlauch und einer elektrischen Verbindung. Die Schlaucheinheit kann in fast jeder Länge vorgesehen werden.

Die Strahlpistole ist die patentierte Technologie des CO2-Schneestrahlverfahrens von PolarTech. Hier erfolgt die Erzeugung der CO2-Schneepartikel.  Die ergonomische Gestaltung der Pistole gewährleistet eine gute und sichere Handhabung über lange Zeiträume hinweg. An der Pistole kann die Einstellungen für  CO2-Fluss sowie für Nur-Luft- und Luft+CO2-Betrieb vorgenommen werden.

Die Düsen sind gerundet, flach, gebogen oder in Sonderanfertigung erhältlich. Alle Düsen sind für beste Leistung strömungstechnisch optimiert. Sie unterliegen keinem Abrieb oder Verschleiß.

Schneestrahlen – die Reinigungstechnologie der Zukunft

Die Reinigung mit Trockeneis wird seit einigen Jahren praktiziert. Üblicherweise wird Trockeneis in Form von Pellets oder Blöcken in einem Abschälverfahren verwendet. Diese beiden Formen der Technologie erfordern hohe Investitions- und Betriebskosten. Dies stand bisher einer breiten Einführung dieses Reinigungsverfahrens in der Industrie entgegen.

Die patentierte Technologie von PolarTech bietet die Lösung für die vorgenannten Probleme.

Head office - Denmark

Polartech ApS
Bondovej 14
5250 Odense SV
+45 2872 0760

Youtube

Auf unserem Youtube-Profil können Sie mehr Filme von unserem Reinigungsprozess zu sehen..

Klicken Sie hier, um das Profil zugreifen